Hörfunk Seminare für Volontärinnen und Volontäre

Alle Seminare als PDF
2022
25.06.

HF: ICH - einfach unverwechselbar

Ort:Jugendherberge International, Haußmannstraße 27, 70188 Stuttgart
Uhrzeit:10:00
Preis:50,00 €

Was brauchen eigentlich SIE, um eine "Radio-Personality" zu sein? Und wie wäre es, wenn Sie das selbst ganz persönlich herausfinden? Eine Persönlichkeit kann man nicht diktiert bekommen – man muss sie selbst für sich definieren. Den Weg dorthin zeigt die Referentin Carmen Schmalfeldt im Seminar auf.

Teilnehmer:innen lernen im Seminar

  • wie sie sich zu einer unverwechselbaren, authentischen Radio-Persönlichkeit entwickeln. Dabei werden sie nicht in vorgefertigte Schubladen gesteckt, sondern decken ihre individuellen Potentiale auf.
  • wie sie alle Stärken, die in ihnen stecken, hervorholen und On Air erfolgreich einsetzen.
  • wie sie ihre Einzigartigkeit strategisch weiterentwickeln.

Carmen Schmalfeldt

Dozentin Carmen Schmalfeldt

Die bisher längste Liebesbeziehung ihres Lebens führt Carmen Schmalfeldt nun schon seit fast 25 Jahren mit „Radio“.

Volontiert in Bayern (Funkhaus Aschaffenburg), hatte sie ein paar Wochen nach Sendestart bei bigFM angeheuert und mit „Carmen und der Morgen-Hans“ im Süd-Westen Deutschlands Radiogeschichte geschrieben. Später konnte sie bei Antenne Bayern in der Programm-Entwicklung Erfahrungen sammeln und hatte bis zur Baby-Pause mit Wolfgang Leikermoser in „Guten Morgen Bayern“ als Side-Kick fungiert.

Weil ihr eine kreative Spielwiese mit flachen Hierarchien und ambitioniertem Nachwuchs mittlerweile wichtiger ist als Prestige, moderiert sie seit 8 Jahren bei Radio Leverkusen die Morningshow. Sie war zwei Mal für den Deutschen Radiopreis als „Beste Moderatorin“ nominiert & hat 2019 die Auszeichnung gewonnen. Im gleichen Jahr war sie zusätzlich für die „Beste Morningshow“ von der Jury des Grimme-Instituts nominiert. Carmen Schmalfeldt hat mehrfach NRW-Hörfunkpreise gewonnen - u.a. für die „Beste Moderation“ und „Beste Morningshow“.

Kommunikation ist einfach ihr Ding. Deshalb unterstützt sie außerdem als zertifizierter (dvct) Systemischer Businesscoach Teams diverser Dax-Unternehmen und großer Mittelständler bei den Themen Unternehmenskultur, Führungskräfte- und Unternehmensentwicklung.

Themen
Hörfunk
Hörfunk Volontärinnen und Volontäre
Inhalt ist veröffentlicht
2022
09.07.
Bis
2022
10.07.

HF-V Lokale Geschichten digital erzählt – Storytelling, Distribution, Reporting (2 Tage)

Ort:Jugendherberge International, Haußmannstraße 27, 70188 Stuttgart
Uhrzeit:10:00
Preis:150,00 €

Gerade im Digitalen ist Radio mehr als nur Audio: In diesem zweitägigen Seminar lernen junge Radio-Macher:innen, wie sie ihre Geschichten auch im Netz bestmöglich erzählen (Storytelling) und in den Sozialen Medien verbreiten (Distribution) können.

In den Praxis-Blöcken soll außerdem erlernt werden, wie sich die Produktion von multimedialem Zusatz-Material, das für beide Blöcke nötig ist, gut in den journalistischen Arbeitsalltag bei einem lokalen/regionalen Radiosender einbauen lässt (Mobile Reporting).

Zielgruppen: Das Seminar richtet sich an Volontär:innen und Jung-Redakteur:innen.

Mario Geisenhanslüke

Mario Geisenhanslüke

Neue Trends, neue Tools, neue Plattformen: Bei der VRM in Mainz verantwortet er den Bereich Content Development mit, zu dem neben der redaktionellen Weiterentwicklung die Themenbereiche Audio, Bewegtbild und digitales Storytelling gehören. Nach dem Abitur hat er Kommunikationswissenschaft an der Universität Hohenheim studiert und parallel als freier Journalist u.a. für die Stuttgarter Zeitung gearbeitet. Nach einem Volontariat bei der Mittelbayerischen Zeitung durfte er als Redakteur dort die digitale Entwicklungsredaktion mit aufbauen, ehe er 2018 zur VRM wechselte. Als freier Dozent arbeitet er nebenberuflich seit 2017 unter anderem für die Akademie der bayerischen Presse.

Themen
Hörfunk
Hörfunk Volontärinnen und Volontäre
Inhalt ist veröffentlicht
2022
17.09.
Bis
2022
18.09.

HF: Gute Sendungen brauchen gute Führung (2 Tage)

Ort:Evangelisches Medienhaus, Augustenstraße 124, 70197 Stuttgart
Uhrzeit:10:00
Preis:200,00 €

Im Seminar arbeiten die Teilnehmer:innen daran, die Kommunikation, Organisation und Arbeitsabläufe in ihrem Redaktionsteam voranzubringen. Dabei betrachten Sie gemeinsam mit dem Referenten folgende Aspekte:

  • Projektion im Arbeitsalltag:
  • Präsenz als Voraussetzung für gute redaktionelle Führungsarbeit
  • Was bedeutet Führen einer Redaktion, was bedeutet Motivieren?
  • Sinnvolle Feedback-Regeln für journalistische Qualität
  • Zielgerichtete Fragetechniken im Redaktionsalltag
  • Tipps und Tricks, Best Practice in der virtuellen Führung der Redaktion (Home Office)
  • Einschätzen und Einsetzen von Stärken der Mitarbeiter:innen im Redaktionsalltag: Verbesserung der journalistischen Qualität, wenn die richtigen Mitarbeiter:innen die richtigen Aufgabe erledigen
  • Journalistische Qualität auch aus dem Home Office bekommen

Nach den 2 Workshop-Tagen sind die Teilnehmer:innen in der Lage …

  • die Redaktion auch in schwierigen Situationen bei Laune zu halten
  • Feedback-Gespräche zur journalistischen Arbeit besser vorzubereiten und zielgerichteter durchzuführen
  • die journalistische Entwicklung ihrer Mitarbeiter:innen gezielter zu fördern
  • ihre Rolle/Stärken als Redaktionsleiter:innen zu reflektieren
  • die eigene Kommunikation mit Mitarbeiter:innen und untereinander im Redaktionsteam zu verbessern, damit Themen und Inhalten entstehen
  • mit den besonderen Herausforderungen von Redakteur:innen im Home Office besser klarzukommen
  • die journalistische, redaktionelle Arbeit des Teams zu verbessern
  • die Mitglieder des Redaktionsteam zielgerichteter bei den unterschiedlichen Anforderungen des Senders einzusetzen.

Zielgruppe: Redaktionsleiter:innen, CvDs, Leiter:innen einer Abteilung.

Detlef Kuschka

Referent Detlef Kuschka

Detlef Kuschka ist Führungskräfte-Trainer, Experte für Teambuilding und Radioberater für besseren Content auf allen Ausspielkanälen. Er kommt aus dem bayerischen Lokalfunk in Kempten und Kaufbeuren, war Chef vom Dienst bei Radio 7 in Ulm und zuletzt langjähriger Chefredakteur und stellvertretender Programmdirektor von Antenne Bayern.

Seit vielen Jahren arbeitet er als systemischer Businesstrainer und Personal Coach in Medienhäusern und in der freien Wirtschaft. Radio, Podcasts und Audio aller Art bleiben seine große Liebe. In Radio- und TV-Redaktionen vermittelt er z.B., wie kreative Themensuche funktioniert, wie Inhalte in Nachrichten und in der Fläche besser umgesetzt werden können und was zum Gelingen einer guten Morgensendung beiträgt. Audio muss auf den Punkt und sofort verstanden werden - da machen Podcasts und Radiosendungen keinen Unterschied. Wie User und Hörer möglichst gut "abgeholt" werden, das ist Detlef Kuschkas Expertise. 

Er steht für funktionierende und wertschätzende Kommunikation. Über den Journalismus hinaus ergeben sich daraus seine Hauptthemen Konfliktlösung, Rhetorik und Präsentation.

Detlef Kuschka ist u.a. als Dozent an der Deutschen Journalistenschule (DJS) in München tätig, an der Akademie für Publizistik in Hamburg und bei ProContent (ehemals Medienakademie Ruhr) in Essen. 

Er lebt in München und ist von hier aus in ganz Deutschland und Österreich aktiv.

Themen
Hörfunk
Hörfunk Volontärinnen und Volontäre
Inhalt ist veröffentlicht
2022
01.10.

HF-V: Moderation. Die Basics – Die nächsten Schritte (Aufbau-Seminar)

Ort:Evangelisches Medienhaus, Augustenstraße 124, 70197 Stuttgart
Uhrzeit:10:00
Preis:75,00 €

Hinweis: Dieses Seminar schließt an das Basis-Seminar „Moderation. Die Basics“ (13.05.2022) an. Eine Teilnahme am Basis-Seminar wird empfohlen, ist aber keine zwingende Voraussetzung für das Aufbau-Seminar. Es eignet sich auch für alle, die erste Erfahrungen im Moderieren schon gemacht haben und ihre Moderation weiter professionalisieren wollen.

Ein Update zu handwerklichen Grundlagen der Moderation und die Herangehensweise an Ausarbeitung der eigenen Personality: Im Seminar werfen die Teilnehmer:innen einen Blick zurück zu ersten Erfolgen, die sie mit Methoden aus dem Grundkurs erzielen konnten. Dabei werden gemeinsam mit dem Referenten Arbeitsproben betrachtet und mit hilfreichem Feedback versehen.

Im nächsten Schritt werden die Fähigkeiten der Teilnehmer:innen in vielen ausführlichen Praxisübungen vertieft und Kompetenzen geschärft.

Bert Helbig

Dozent Bert Helbig

Bert Helbig berät Medienunternehmen, insbesondere Radiosender in Deutschland und Europa. Seine Klienten erreichen mehr Hörer durch optimale strategische Ausrichtung und taktische Umsetzung all Ihrer Kommunikationsmaßnahmen. Seine über 20-jährige Radioerfahrung ermöglichen eine Zusammenarbeit und Coachings auf Augenhöhe.

Seine Radiowurzeln liegen in Nürnberg, wo er 1992 seine erste Sendung moderierte. Über zehn Jahre moderierte er in verschiedensten Formaten (MoShow, Drivetime, Late-Night). Weitere beruflich Stationen waren: Leiter für On-Air-Promotion bei Antenne 1 in Baden-Württemberg, stellvertretender Programmkoordinator sowie ab 2008 Programmchef von DIE NEUE 107.7, dem erfolgreichsten Lokalsender Baden-Württembergs. Ab 2010 übernahm er zudem Beratungsmandate für verschiedene private Radiosender. Seit Mitte 2015 widmet er sich ganz seiner eigenen Beratungsfirma „BERT HELBIG STRATEGIE UND KOMMUNIKATION“.

Seit 2002 ist er zudem als Dozent oder Lehrbeauftragter an verschiedenen Hochschulen tätig. Unter anderem an der Hochschule der Medien in Stuttgart, der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation in Stuttgart, Deutsche Hörfunk Akademie in Dortmund und dem Ausbildungsradio der Hochschulen in München und Nürnberg. Er war außerdem Mitglied im Prüfungsausschuss des IfM-Lehrgangs für Moderationstrainer.

Als Keynote-Speaker rund um das Thema Strategie und Kommunikation transportiert er das Wissen um die Kraft der effektivsten Kommunikationstools. Zielsetzung hierbei ist maximale Inspiration und Motivation eines auch sehr großen, branchenübergreifenden Publikums.

Themen
Hörfunk
Hörfunk Volontärinnen und Volontäre
Inhalt ist veröffentlicht
2022
08.10.

HF-V: Recherche Online - Google, Social Media und Fake News

Ort:Evangelisches Medienhaus, Augustenstraße 124, 70197 Stuttgart
Uhrzeit:10:00
Preis:100,00 €

Unbekanntes Thema, Zeitdruck und Chef:in im Nacken? In einer solchen Situation gilt es, Sorgfalt gegen Eile abzuwägen. Dabei helfen in jeder Lage die richtigen Methoden, praktische Herangehensweisen an die Quellensuche und ein Gespür für das Einschätzen von Glaubwürdigkeit und Relevanz. Dieses Grundlagenseminar vermittelt genau diesen Zugang zu einer guten und effizienten Recherche.

  • Grundlagen der Recherche (off- und online)
  • Die Augenzeug:innen eines Unfalls ausfindig machen, der gerade in der Innenstadt von Stuttgart geschehen ist? Kein Problem mit standortbezogenen Such-Tools.
  • Social-Media-Strategien, um schnell Interviewpartner:innen zu finden (z.B. Augenzeugen des Hurrikanes, die in Florida wohnen aber aus dem Sendegebiet stammen) und Strategien, um Hintergrundinformationen über Personen zu ermitteln
  • Social-Media-Nutzer:innen ausfindig machen, der einen Phantasienamen nutzt? Geht ganz einfach mit den entsprechenden Google-Operatoren.
  • Professionelles Themenmonitoring
  • Factchecking im Netz - Informationen überprüfen und Fake News enttarnen.

Die Teilnehmer:innen erfahren, wie sie sich diese Tricks und Tools ganz leicht zunutze machen - um schneller und effektiver zu recherchieren. In diesem praxisorientierten und abwechslungsreichen Seminar werden sie dazu angehalten, die erlernten Strategien anhand alltagsnaher Beispiele selbst zu testen.

Oliver Klein

Bild: Referent Oliver Klein

Oliver Klein arbeitet beim ZDF als Redakteur für Verifikation und Factchecking.

Seit über 10 Jahren arbeitet Oliver Klein als Trainer für investigative Recherchen in renommierten Journalistenschulen und Akademien in Deutschland und Österreich. Klein schult Volontäre und Redakteure in Medienunternehmen, Mitarbeiter in Behörden und inzwischen auch Polizeiermittler.

Seine Karriere hat er beim Radio angefangen: Nach Stationen beim hr, SWR, 89.0 RTL und Berliner Rundfunk (hier u.a. als Redaktionsleiter und Chefreporter) ging er 2009 zu Hit Radio FFH, wo er früher auch schon sein Volontariat absolviert hatte.

https://rechercheseminar.de/

Themen
Hörfunk
Hörfunk Volontärinnen und Volontäre
Inhalt ist veröffentlicht